Erstkontakt und Aufnahmeverfahren

Für einen ersten Kontakt stehen Ihnen verschiedene Wege zu uns offen:
Sie können uns eine Email senden oder eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter hinterlassen (07181/6 34 86 oder 07181/99 34 172) und wir melden uns gerne sobald wie möglich bei Ihnen.

Bei diesem ersten Kontakt erfahren wir Ihr Anliegen und davon hängt ab, wie die nächsten Schritte aussehen können.

Der Entscheidungsprozess ist ein zeitlich und inhaltlich definiertes Verfahren unserer Praxis.

Es kommt zum Einsatz, wenn Eltern mit uns Kontakt aufnehmen und
a) Interesse an der Teilnahme an einer Mini-Psychomotorik-Gruppe haben.
Ein einmaliger Teilnahmetermin ist in diesem Fall kostenfrei.
Am Ende der Stunde wird in einem kurzen Feedbackgespräch geklärt, ob die Teilnahme fortgesetzt wird und es zur regulären Anmeldung kommt.

b) eine Abklärung gewünscht wird hinsichtlich des Entwicklungsstandes des Kindes oder detaillierte Fragen zur Persönlichkeitsentwicklung bestehen, mit der Fragestellung einer möglichen Aufnahme in eine Psychomotorikgruppe oder in eine therapeutische Kleingruppe.
Eine solche Vereinbarung umfasst 3 Termine in einer Psychomotorikgruppe oder 1 Termin in einer therapeutischen Kleingruppe, an denen wir das Kind in eine der bestehenden Gruppen aufnehmen.
Im Anschluß daran findet ein Elterngespräch statt, in dem wir unsere Einschätzung darlegen und eine Empfehlung aussprechen.
Anschließend wird mit Ihnen als Eltern festgelegt, ob es zu einer Aufnahme kommt und in welchem Rahmen.

c) es um die Abklärung eines einzeltherapeutischen Angebotes geht, z.B. nach einer Diagnostik in einem SPZ oder dem Aufenthalt in einer Kinder- und Jugendpsychiatrie.
In diesem Fall vereinbaren wir mit Ihnen 3 individuell abgesprochene Termine, an denen wir Ihr Kind kennenlernen.
Im Anschluß daran führen wir ein Elterngespräch, in dem wir Ihnen unsere Einschätzung mitteilen und den weiteren Weg mit Ihnen gemeinsam besprechen.